Aus dem Schuljahr 2018/19


20. - 24. Mai 2019 - Projektwoche Kunst zum 25-jährigen Jubiläum des Fördervereins

Projektwoche „Kunst“

zum 25-jährigen Bestehen des Fördervereins

in Kooperation mit der Kunsthalle Bielefeld

Mo, 20. Mai 2019 – Fr, 24. Mai 2019

 

Spannende Projekttage erwarten die Grundschulkinder in der Schule und der Kunsthalle Bielefeld.

An diesen Tagen werden sie ein Kunstmuseum kennenlernen und erfahren, was ein Museum ist und was dort alles passiert und natürlich auch praktisch arbeiten.

In der Schule wird die Arbeit fortgesetzt und vollendet.

 

Bestimmt kennen einige Kinder das auffallende Gebäude der Kunsthalle Bielefeld, diesen rosafarbenen Würfel, der sich doch stark von den anderen Häusern in der Umgebung absetzt. Aber waren sie auch schon einmal in der Kunsthalle? Und wissen sie, wie überhaupt die Kunstwerke ins Museum kommen? Und wer dort arbeitet? All das werden sie an diesem Tag erfahren!

 

Deshalb beginnt jeder Tag in der Kunsthalle mit einer Erkundungstour! Vom Keller bis zum Dach besucht jede Klassenstufe nicht nur die Ausstellungsräume, die Malateliers, den Vortragssaal oder die Bibliothek. Das sind Orte, die für alle Besucher zugänglich sind. Nein, sie schauen auch hinter die Kulissen: in die Verwaltung, die Werkstätten und sehen, wo die Kunstwerke gelagert sind. Sie lernen dabei Menschen kennen, die im Museum arbeiten und erfahren, wie Ausstellungen geplant, organisiert, aufgebaut und schließlich präsentiert werden.

 

Auf den Ausstellungsetagen lernen die Kinder neben den dort präsentierten Werken auch die Künstlerinnen und Künstler kennen, erfahren etwas über Schaffensprozesse, künstlerische Techniken und manchmal auch etwas über die Zeit, in der die Arbeiten entstanden sind.

 

Im Atelier arbeitet und experimentiert jede Klassenstufe anschließend mit verschiedensten Materialien, Farben, Formen und Techniken zu einem Thema, das jeweils bei den künstlerisch-gestalterischen Aktionen in der Schule vertieft wird. So entstehen sicher vielfältige malerische, plastische oder druckgrafische Kunstwerke. Diese sind dann Teil der kleinen Ausstellung, die am Freitag gemeinsam den Familien, Freunden und Lehrkräften in der Schule präsentiert wird.

 

Das passiert in der Projektwoche

 

In der Kunsthalle in Bielefeld

In der Schule

Montag,

20. Mai

Klassenstufe 2: Druckwerkstatt

 

Ausstellung „Kunst auf Augenhöhe“

(Holzschnitt, Radierung, Monotypie im Original)

 

Herstellen einfacher Stempel/Drucken

 

Klassenstufe 1: Porträt

 

Betrachten von Künstler – Selbstporträts (Fotos)

 

Herantasten an die Gestaltung eigener Selbstporträts

„Das bin ich!?“

Dienstag,

21. Mai

Klassenstufe 4: Ensembles

 

Ausstellung Anna Oppermann, Ensembles

 

Entwickeln eines eigenen Ensembles in Form einer Collage zum Thema: „Kind sein“

 

Klassenstufe 3: Skulpturen

 

Skulptur/Bild – Was ist der Unterschied?

Anschauen verschiedener Skulpturen (Fotos)

 

Gestalten von Skulpturen in verschieden Materialien

 

Mittwoch,

22. Mai

Klassenstufe 3: Skulpturen

 

Skulpturen im Park/in der Kunsthalle

Entdecken der Vielfalt

 

Gestalten einer Skulptur

 

Klassenstufe 4: Ensembles

 

Rückgriff auf den Tag in der Kunsthalle

Ensemble – was ist das?

 

Entwickeln eines eigenen Ensembles im Schuhkarton

 

Donnerstag,

23. Mai

Klassenstufe 1: Porträt

 

Paula Modersohn-Becker, Selbstporträt

Ausstellung „Kunst auf Augenhöhe“

 

Schattenrisszeichnung, farbige Ausgestaltung

 

Klassenstufe 2: Druckwerkstatt

 

Geschichte des Druckens

 

Monotypie - Einmaldruck

Herstellen eines Druckstockes - Vervielfältigung

 

 

Freitag,

24. Mai

 

 

15.00-18.00 Uhr: Schulfest, mit Aktionen

 


Schuljahr 2018/19 - Schwimmunterricht

Jede Woche freuen sich unsere Zweit- und Viertklässler ganz besonders auf den Schwimmunterricht. In allen Bereichen des Schwimmens werden die Kinder gefördert und gefordert.

Besondere Tipps gibt es zum Gleiten, Tauchen und Rückenschwimmen.

Natürlich bleibt auch immer Zeit zum Spielen, Springen und Toben.

Mittlerweile können die Kinder sich in Rekordzeit umziehen, damit sie möglichst viel Zeit im Becken verbringen können.

 

 

 


April + Mai 2019 - Besuch der ersten Klassen beim Zahnarzt

Die ersten Klassen beschäftigen sich zurzeit intensiv mit dem Thema „Zähne“.

Auch der Besuch einer Zahnarztpraxis steht dabei auf dem Programm. Die Kinder wussten schon eine Menge, da staunte das Team von der Praxis Dr. Judith Staarmann. Die Kinder erfuhren hier, dass die Instrumente besonders gereinigt werden. Sie warfen einen Blick in den Röntgenraum und ins Labor. Im Behandlungszimmer erlebten die Schüler, dass der Bohrer ganz klein ist und am Fingernagel kitzelt. Die Zahnarzthelferinnen erklärten den Erstklässlern, wie ihre Backenzähne versiegelt werden. Zum Zähneputzen gab es sogar einen kleinen Film.

Am Ende durfte jedes Kind noch eine bunte Tüte mit nach Hause nehmen.

Ein großes Dankeschön an Frau Dr. Staarmann und ihr Team!

 

 


6. Mai 2019 - Gesunde Stunde: Obstfrühstück vom Schulelternrat

Im Schulelternrat entstand eine tolle Idee: Die Eltern möchten die Gesundheitserziehung (Sachunterricht, Klasse2000) der Schule aktiv unterstützen und die Frühstückspause durch Obst und Gemüse ergänzen und aufwerten.

 

Gesagt, getan – schnell fanden sich engagierte Eltern, die sich darum kümmerten. Fleißig wurde in der Schulküche geschnibbelt, sodass jede Klasse zur Frühstückspause eine bunte Auswahl der verschiedensten Obst- und Gemüsesorten genießen konnte – köstlich!

 

Wir sagen ganz herzlich Danke an die Eltern für ihren Einsatz und an Frau Wondrak-Poppe (Edeka), die die gesunden Leckereien spendete!

 

Die Premiere der Aktion war ein voller Erfolg, vielleicht entsteht ja eine Tradition daraus?

 

 


6. Mai 2019 - Siegerehrung Mathe-Känguru

Am 21. März 2019 fand wieder weltweit der Känguru-Wettbewerb im Fach Mathematik statt. Von unserer Schule haben 53 Mädchen und Jungen aus den 3. und 4. Klassen teilgenommen. Zwei Stunden lang haben sie gerechnet, getüftelt und geschwitzt.

 

Beim heutigen Wochenstart konnten wir dann die Urkunden verleihen und ein kleines Geduldspiel als Präsent für jedes Kind überreichen.

 

Leon Speckmann aus der 4b hat besonders erfolgreich abgeschnitten. Er machte den weitesten Känguru-Sprung (löste die meisten Aufgaben hintereinander richtig) und erhielt dafür ein T-Shirt. Außerdem hat er einen zweiten Platz in seiner Altersklasse gemacht und bekam dafür ein Spiel.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

 


3. Mai 2019 - Besuch der Hebamme in den vierten Klassen

An Ende der Einheit Sexualerziehung im Jahrgang 4 stand am Freitag, dem 3. Mai 2019, der Besuch der Hebamme Karin Birke.

 

In einer Doppelstunde berichtete sie von ihrem Beruf und beantwortete zahlreiche Fragen der Kinder. Sehr anschaulich erklärte sie anhand geeigneter Materialien die Entwicklung eines Kindes vom Embryo bis zur Geburt des Babys, so dass dieser Vormittag für die Kinder sicher ein nachhaltiges Erlebnis war.

 

 


5. April 2019 - Präsentation im Forum

Der Frühling ist da - Frühlingspräsentation im Forum am 05.04.2019

 

Bei unserer Präsentation vor den Osterferien begrüßten die Kinder auf verschiedenster Art und Weise den Frühling und stimmten sich und die zahlreichen Zuschauer auf Ostern und die Osterferien ein.

Unsere Schüler stellten dabei ihr schauspielerisches, tänzerisches und musikalisches Talent unter Beweis.

 

 


1. April 2019 - Siegerehrungen beim Wochenstart

Beim Wochenstart am 1. April 2019 gab es Einiges zu feiern:

 

 

 

Im Rahmen der Ganztags-AG „Rund um Welling“, angeboten von den „Fachwerkern“, konnten die Kinder ihr Sportabzeichen beim WTV erwerben. Dieses ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Als Initiatorin verlieh Frau Lumme vom Fachwerk 1775 den stolzen Sportlern ihre Urkunden.

 

 

 

Beim Tischtennis-Teamcup- Regionalentscheid in Oldendorf belegten unsere Teams der Klassen 3a und 4b den 3. und den  4. Platz.

 Herzlichen Glückwunsch! Eine tolle Leistung!

 

 

 

Unsere Schüler sind nicht nur sportlich, sondern auch kreativ. Das bewiesen drei Kinder aus den Jahrgängen zwei und vier. Leon Speckmann (2. Platz in Jahrgang 3/4) und Lina Zinsler (3. Platz in Jahrgang 1/2) erzählten von ihrem Erfolg beim Malwettbewerb der Volksbank. Den ersten Platz in Jahrgang 3/4 belegte Gioele Lopergolo.

 Der Erfolg wurde mit gebührendem Applaus gewürdigt. Herzlichen Glückwunsch an unsere Künstler!

 

 

 


März 2019 - Zirkus im Sportunterricht der 1b

„Zirkus“ in Klasse 1b

Im Sportunterricht der Klasse 1b erprobten die Kinder wagemutig ihr Können als Zirkusartisten. Sie schwangen am Trapez und balancierten wie echte Seiltänzer. Die Clowns führten die lustigsten Sprünge vor, und selbst eine Affennummer an den Seilen durfte nicht fehlen.

 


29. März 2019 - Tischtennis-Rundlauf-Cup Regionalentscheid

Hochmotiviert fuhren „Die Abzocker“ (Team der Klasse 3a) und die “Tischtennis-Tiger“ (Team der Klasse 4b) am 29. März zum Regionalentscheid des Tischtennis-Rundlaufcups nach Oldendorf. Beide Mannschaften spielten sich erfolgreich durch die Vorrunde.

 

 „Die Abzocker“ schafften es dann mit einem hervorragenden 3. Platz aufs Treppchen.

 

„Die Tischtennistiger“ lieferten sich im Viertelfinale ein hochspannendes Duell mit der späteren Siegermannschaft aus Oldendorf, lagen lange Zeit klar in Führung und mussten nach einem vergebenen Matchball den Sieg doch noch aus der Hand geben. Am Ende belegten sie einen tollen 4. Platz.

 

 


13. März 2019 - Der Kiepenkasper kommt


4. März 2019 - Rosenmontag


19. Februar 2019 - Low-T-Ball-Turnier

Am 19. Februar fand in Kooperation mit der Tennisabteilung des TV Wellingholzhausens ein „Low-T-Ball-Turnier“ für die Klassen 2- 4 der Grundschule Wellingholzhausen statt, an dem ca. 130 Kinder teilgenommen haben.

 

Es handelt sich hierbei um eine Form des Tennisspielens, die den Kindern einen spielerischen Einblick in die Sportart ermöglicht. Die komplizierte Tennistechnik wird vereinfacht, um möglichst früh eine Spielfähigkeit bei Kindern zu erlangen. So wird entgegen der eigentlichen Spielidee des Tennis der Ball nicht über ein Netz gespielt, sondern unter einem Brett hindurchgeschlagen. Außerdem werden für dieses Spiel keine Tennisbälle verwendet, sondern langsame und großvolumige Bälle, die die Spielflächenkontrolle fördern. Dadurch ist es möglich, dass jeder – auch wenn er vorher noch nie einen Tennisschläger in der Hand hatte – die Interaktion beim Ball-Rückschlagsport erlebt. Dies bringt den Kindern sofortige Erfolgserlebnisse und macht vor allem Spaß.

 

Mit viel Einsatz, Kampfgeist und Spaß meisterten die Schülerinnen und Schüler die Herausforderungen des Turniers.

 

Zum Abschluss gab es ein Finale der einzelnen Jahrgänge und natürlich die wohlverdiente Siegerehrung.

 


15. / 18. Februar 2019 - Tischtennis-Rundlauf-Cup - Schulsieger

Am 15. Februar fand für die dritten und vierten Klassen der Schulentscheid des Tischtennis-Rundlauf-Cups statt.

Die dritten Klassen, die zum ersten Mal teilnahmen, hatten zuvor im Sportunterricht ein Einführungs-Training bei Björke Quatmann absolviert.

Auch die Zuschauer waren bestens vorbereitet und feuerten mit Plakaten und Fangesängen an. Als Sieger gingen die Teams der Klassen 3a und 4b hervor.

Alle Teilnehmer wurden am folgenden Montag beim Wochenstart mit einer Urkunde geehrt. Für die Siegerteams geht es dann am 29. März weiter zum Regionalentscheid nach Oldendorf.

Wir drücken ganz fest die Daumen und bedanken uns sehr herzlich bei Björke Quatmann für die tolle Unterstützung!

 

 

 


4. Februar 2019 - Der Förderverein bringt neue Sachen für die Spielekisten

Freudig begrüßt wurden die drei Mütter vom Förderverein, die uns beim ersten Wochenstart im zweiten Halbjahr neue Spielsachen für die Spielekisten gebracht haben. Draußen sind die Pferdeleinen und die tolle Kreide schon im Einsatz und auch für die Regenpausen ist neues Futter da. Wir sagen DANKE!

 

Nach der Aktion schauten die Aktiven des Fördervereins noch einmal den Ruheraum an, der auch finanziell von ihnen unterstützt wurde. Dort treffen sich regelmäßig die Kiko-Kinder, es finden Stille Pausen statt, ganze Klassen kommen zum Vorlesen und Entspannen. Ab dem zweiten Halbjahr wird auch der Ganztag den Ruheraum regelmäßig nutzen.

 

Außerdem gab es einen Fototermin an den tollen neuen Holzpferden draußen, die selbst bei eisigen Temperaturen heiß begehrt sind.

 

Wir sind sehr froh, dass der Förderverein, der dieses Jahr 25jähriges Jubiläum feiert, uns so toll unterstützt!

 

 


Januar 2019 - K wie Kuscheltier - Kuscheltiertag in den Klassen 1

In der 3. Januarwoche traf man besondere Gäste in den ersten Klassen an:

Die Kuscheltiere der Kinder waren zu Besuch und erkundeten unsere Schule.

 

Es wurde gekuschelt im Ruheraum oder gemeinsam mit dem Kuscheltier in der Turnhalle geturnt.

 

Im Erzählkreis stellte jeder Erstklässler den Mitschülern das Tier vor.

Anschließend wurde zum Kuscheltier ins „Schatzbuch“ geschrieben.

 

Es war ein aufregender  und lustiger  Tag für Tiere, Kinder und Lehrer!

 

 


11. Januar 2019 - Besuch der ersten Klasse in der Kirche

Ausflug in die St. Bartholomäus Kirche in Wellingholzhausen

 

Der Jahrgang 1 hat einen Ausflug in die St. Bartholomäus Kirche als außerschulischen Lernort im Fach Religion genutzt.

Die Kinder hatten die Möglichkeit, sich die aufgebaute Weihnachtskrippe im Detail anzuschauen, ihre eigenen Beobachtungen mit in das Unterrichtsgespräch einzubringen und weitere Beobachtungen in Kleingruppen dicht vor der Krippe zu benennen. Es wurden besondere Einzelheiten der Krippe herausgearbeitet und der Bezug zu Wellingholzhausen durch die im Hintergrund stehenden Fachwerkhäuser erklärt.

Der Besuch wurde mit gemeinsam freudig gesungenen Liedern abgerundet.

 

 


21. Dezember 2018 - Weihnachtspräsentation im Forum


8. und 9. Dezember 2018 - Weihnachtsmarkt in Welling

Auch in diesem Jahr war die Grundschule wieder mit einer Bude auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Im Angebot waren leckere Plätzchen, Brote, Liköre und Marmeladen.

Es gab keine festen Preise, die Köstlichkeiten konnten gegen eine Spende erworben werden.

Am letzten Schultag (Freitag, 21. Dezember 2018) können bei der Präsentation (9.40 Uhr für die Klassen 1 und 2, 10.30 Uhr für die Klassen 3 und 4) noch Marmeladen erworben werden. Der Erlös geht ohne Abzug an unsere Partnerschule in Malawi.

Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an alle Kinder, Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten, die so fleißig Marmeladen eingekocht, Plätzchen und Brote gebacken haben und die Leckereien mit viel Liebe weihnachtlich verpackt haben! Ohne eure / Ihre Hilfe wäre dies nicht möglich gewesen!

 


Dezember 2018 - Adventszeit in den 1. Klassen

Das gemeinsame Singen der ersten Klassen findet in der Adventszeit beim großen Tannenbaum in der Schule statt, schließlich hat das „Tannenbaumsingen“ in Welling Tradition.

 

Auch der Nikolaus bedachte die Schulkinder mit schönen Überraschungen.

 

So wie in vielen Klassen bereits ein „Basteltag“ stattgefunden hat, legten sich die Erstklässler nun mächtig ins Zeug. In allen Klassen hörte man Weihnachtsmusik und dank der Omas wurde sogar in der Küche gebacken. Nun gibt es zum Frühstück in der Klasse leckere Plätzchen!

 

Das nächste Highlight für die Erstklässler ist das Adventsstündchen im Kindergarten.

 


3. Dezember 2018 - Buchstabensalat? Nicht bei unseren Erstklässlern!

Die Erstklässler lernen mit Begeisterung die neuen Buchstaben!

Um die Schreibrichtung zu üben, schreiben sie die Buchstaben mit dem Finger in die Luft, auf den Tisch, auf den Rücken des Sitznachbarn, in den Sand und natürlich an die Tafel und auf ein Blatt. Dann werden Buchstaben ausgeschnitten und gefühlt.

Viele Übungen lassen sich in Partnerarbeit durchführen.

Auch die Bewegung kommt beim Buchstabenlernen nicht zu kurz.

 

 


26. November 2018 - Die Junge Oper Detmold spielt "Hänsel und Gretel"

Am letzten Montag im November hatten die Kinder einen ganz besonderen Wochenstart: Es ging nicht ins Forum, sondern in die Turnhalle.

Dort hatte das Team „Junge Oper Detmold“ die Turnhalle in ein Theater verwandelt, um die Oper „Hänsel und Gretel“ zu spielen.

Ganz gespannt lauschten die Kinder den Worten des Erzählers. Einige Schüler wussten bereits, dass sie eine Rolle im Stück übernehmen würden: das Sandmännchen, das Taumännchen und acht Waldengel. Doch nun wurde auch noch die Besetzung für die Rolle der Mutter gesucht. Spontan erklärte sich Frau Grever (Klassenlehrerin der 4a) bereit und begeisterte das Publikum mit ihrem spontanen Einsatz.

Im Voraus hatten die Kinder bereits Auszüge der Musik gehört und selbst gesungen. So forderte Gretel alle auf, bei den Liedern „Brüderchen, komm tanz‘ mit mir“ und „Ein Männlein steht im Walde“ aufzustehen und mitzusingen.

Als die Hexe die Bühne betrat, war es mucksmäuschenstill in der Halle. Gebannt beobachteten die Schüler, wie die Hexe Hänsel und Gretel verzauberte. Alle waren froh, als die Hexe dann doch im Ofen landete.

Mit großem Applaus wurden die Sänger und Schauspieler verabschiedet. Einen Extra-Applaus gab es auch für unsere Mitspieler: Maya, Hannah und Milan (3a), Thies, Inja und Leny (3b), Till und Leni (4a), Paula und Lilly (4b).

Dieses besondere Musikerlebnis wird uns bestimmt lange in Erinnerung bleiben!

 

Ein herzliches Dankeschön geht hier an unseren Förderverein für die finanzielle Unterstützung!

 

 


16. November 2018 - Leseabend

Wo ist das hinterafrikanische Pupsetier? Leseabend der Grundschule Wellingholzhausen


Wenn sich in ganz Deutschland über 170.000 Bücherfreunde auf den Weg in Richtung Schulen und Kindergärten machen, um dort vorzulesen, ist dies ein sicheres Zeichen:

Es ist wieder bundesweiter Vorlesetag. So auch in Wellingholzhausen. Der Förderverein der Schule hatte wieder zum Leseabend eingeladen. Kinder und Eltern freuten sich über das Angebot – 144 Kinder kamen am Freitagabend in die Schule, das sind über 80 Prozent aller Schülerinnen und Schüler.
Bevor es losging, haben sich die Kinder zunächst mit ihren mitgebrachten Decken, Kissen, Matratzen und Kuscheltieren in den Klassenzimmern eingerichtet. Damit es noch gemütlicher wurde, hatte der Förderverein die Räume vorab mit Lichterketten und Kerzen dekoriert.
Und dann hingen die Kinder den Vorleserinnen und Vorlesern an den Lippen und hörten Spannendes, Galaktisches, Fantasievolles, Cooles und Lustiges.

So wurde in der ersten Klasse „Major Tom“ ins Weltall befördert. Die gelungene Kombination aus Abenteuer und Sachwissen begeisterte nicht nur die Kinder, sondern auch Vorlese-Oma Maria Bietendorf.

Im dritten Jahrgang vermisste Paul sein hinterafrikanisches Pupsetier. Meerschweinchen Nickel und Papagei Horn nahmen die Ermittlungen auf. Gefunden haben sie das Pupsetier am Leseabend noch nicht – viel zu schnell war dieser vorbei. Für die Kinder war klar: In der nächsten Woche werden sie sich das Buch aus der Schulbibliothek ausleihen, um die Geschichte weiterzuverfolgen.
Lesen ist wichtig für die Entwicklung der Kinder, eigentlich sollte jeder Abend ein Leseabend sein. Doch im hektischen Alltag kommt das häufig zu kurz. Seit über 10 Jahren bietet der Leseabend in der Schule eine tolle Gelegenheit, den Kindern in Ruhe Lust aufs Lesen zu machen.
Ohne engagierte Helferinnen und Helfer wäre so ein Abend allerdings nicht möglich. Um es mit dem frisch gewählten Jugendwort des Jahres zu sagen: Insgesamt rund 30 „Ehrenfrauen“ und „Ehrenmänner“ haben Bücher ausgesucht, die Lesegruppen zusammengestellt, Räume dekoriert, vorgelesen und ein gesundes Buffet für zwischendurch gezaubert.

Für diesen tollen Einsatz bedankte sich die Vorsitzende des Fördervereins, Bärbel Rosensträter. Das Ehrenamt hat sich gelohnt: Die Kinder freuen schon jetzt auf den nächsten Leseabend.

 


25. Oktober 2018 - Malwettbewerb der vierten Klassen

Beide vierten Klassen haben am Malwettbewerb des Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ teilgenommen. Für das Cover einer fair gehandelten Schokolade wird ein neues Bild gesucht, das mit dem Thema „30 Jahre Kinderrechte“ zu tun hat. Sarah Twyrdy von der Kirchengemeinde St. Bartholomäus brachte dazu Material mit. Die Kinder informierten sich im Internet und lernten einen passenden Rap dazu. Nun warten wir gespannt, ob eines unserer Bilder gewinnen wird…
Bis dahin kann man die Bilder in einer Ausstellung am Eingang der Schule bewundern!

 


16. Oktober - 19. Oktober 2018 - Infomobil der Jägerschaft

Mit viel Liebe zum Detail und großem Aufwand verwandelte die Jägerschaft Melle einen Klassenraum zum „Wald“ und alle Klassen durften die Tiere des Waldes, die ausgestellt waren, anschauen, anfassen und eine ganze Menge Neues dazu erfahren.

Ein herzliches Dankeschön an das engagierte Team vom Infomobil der Meller Jägerschaft!

 


28. September 2018 - Präsentation im Forum


24. September 2018 - Preisverleihung "Zu Fuß zur Schule"

Am Montag, den 24. September 2018, fand im Forum unserer Schule im Rahmen des gemeinsamen Wochenstarts die Preisverleihung zur Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule" statt.

 

Unsere Schüler haben sich in der Woche vom 17.-21. September mit umweltbewussten Verhalten im Straßenverkehr beschäftigt und zugleich versucht, möglichst wenig mit dem Auto zur Schule gefahren zu werden, sondern eher gemeinsam mit ihren Freunden den Schulweg zu gehen oder alternativ mit dem Roller oder Fahrrad zur Schule zu fahren. Dabei konnten die Kinder klassenweise grüne Umwelt-Punkte sammeln.

 

Die meisten Punkte sammelte die Klasse 4b, auf Platz 2 und 3 folgten die Klassen 1b und 1c. Herzlichen Glückwunsch!

 

Der Förderverein unterstützte diese Aktion mit tollen Preisen (Bewegungsspiele) für alle Klassen sowie der besonderen Ehrung der Siegerklassen. Hierfür vielen Dank!

 


11. September 2018 - Besuch der Klassen 3a und 3b in der Museumsschule Hiddenhausen

Die alte Dorfschule in Hiddenhausen ist ein Museum, das alle Sinne (Kopf, Herz und Hand) gleichermaßen anspricht, wenn die Kinder in der historischen Schulstunde erfahren, wie vor 150 Jahren gelernt wurde. Das Schreiben mit dem Griffel auf der Schiefertafel, das Rechnen an der alten Rechenmaschine oder das Aufsagen von Merksprüchen im Rollenspiel hinterließen bei den Schülerinnen und Schülern durch die hautnahe Begegnung mit den Lebensumständen unserer Vorfahren einen bleibenden Eindruck. Das alte Schulgebäude birgt neben der Schulstube auch die Wohnung für den Lehrer und seine Familie, sowie einen Stall neben der Deele. Der Kornspeicher im hinteren Teil des Schulgartens fügt sich harmonisch in das Gesamtbild ein.


8. September 2018 - Meller Stadtlauf

64 Kinder der Grundschule Wellingholzhausen nahmen an dem diesjährigen Meller Stadtlauf teil. Das waren so viele wie noch nie. Beim Wochenstart am Montag drauf wurden die erfolgreichen Läuferinnen und Läufer noch einmal ordentlich gefeiert und geehrt.


4. September 2018 - DFB-Mobil zu Besuch in der Klasse 3a

Die Klasse 3a kam heute in den Genuss eines professionellen Fußballtrainings. Das DFB Mobil war zu Gast und sowohl die Jungen wie auch die Mädchen waren schwer begeistert. Bei tollen Aufwärmspielen, Techniktraining, Torschüssen und einem abschließenden richtigen Punktspiel, powerten sich die Kinder derart aus, dass mehrere Trinkpausen nötig waren. Dank der wunderbar ausgearbeiteten Unterrichtsreihe im Sportunterricht zum Thema "Fußball" von unserer FSJlerin Erestina Memeti waren die Schüler bereits perfekt vorbereitet auf diesen Vormittag. 


11. August 2018 - Einschulung der Klassen 1a, 1b und 1c

Nach dem Gottesdienst begrüßten wir unsere neuen Erstklässler im Rahmen der Einschulungsfeier in der kleinen Turnhalle. Gemeinsam mit der Klasse 3a bewegten sich die Neuankömmlinge schon mutig zu dem Lied "Sternenfänger" und klatschten im Rhythmus zu dem mitreißenden Tanz von "Herrn H". Anschließend ging es dann endlich in die Klassen zur ersten "Unterrichtsstunde". Wir wünschen allen Kindern der Klassen 1a, 1b und 1c einen richtig tollen Schulstart!