Sekretariat - Öffnungszeiten:

 

Frau Järisch

ist zu folgenden Uhrzeiten erreichbar:

 

Montag: 8.30-12.30

Dienstag: 8.30-12.30

Mittwoch: 8.30-12.00

Donnerstag: 8.30-12.30

Freitag: ---

 

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder uns per E-Mail kontaktieren.

 

 

Speiseplan 11.12.-14.12.2017
Schule KW 50.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.9 KB
Speiseplan 18.12.-21.12.2017
Schule KW 51.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.5 KB

Schul - ABC

 

Ein kleiner Wegweiser zur Klärung wichtiger Fragen rund um unsere Schule.



Abholen

Unsere Lehrkräfte und Mitarbeiter planen und beschließen den Unterricht und die Arbeitsgemeinschaften. Warten Sie deshalb bitte auf dem Parkplatz vor der Schule, wenn Sie Ihr Kind mittags oder nachmittags abholen.

Parken können Sie in der Uhlandstraße gegenüber der Schule (Parkbuchten auf der Seite des Sportplatzes), an der Beutlinghalle oder am Canisiusheim.

Die Parkplätze am Soccerfeld sind für Mitarbeiter der Schule reserviert!

Alarm

Im Notfall (Feuer, Amok) müssen den Kindern die Fluchtwege und Notausgänge sowie das richtige Verhalten bekannt sein. Der Alarmplan wird in jedem Schuljahr in den einzelnen Klassen besprochen. Ein regelmäßiger Probealarm ist vorgeschrieben und wird unangekündigt durchgeführt.

Arbeitsgemeinschaften (AG) am Vormittag

Nur für Schüler der dritten und vierten Klassen:

Im ersten Halbjahr findet die AG als Klassen-AG beim Klassenlehrer statt.

Im zweiten Halbjahr können die Schüler aus verschiedenen Angeboten eine AG auswählen bzw. werden je nach Verfügbarkeit zugeordnet.

Arbeitsgemeinschaften (AG) am Nachmittag

Siehe „Offene Ganztagsschule“

Aufsicht

Während der Hofpausen führt eine Lehrkraft Pausenaufsicht. Die Lehrkraft ist bei Konflikten Ansprechpartner für die Kinder und versucht gefährliche Situationen zu entschärfen. Sie redet mit den Kindern und hört ihnen zu. Bedenken Sie aber bitte: Lehrkräfte können nicht überall sein, können nicht alles sehen und jeden Streit schlichten. Nicht jeder Konflikt erfordert ein Eingreifen der Lehrkräfte. Die Kinder sollten auch lernen, kleinere Streitereien selbst zu lösen.

Begabtenförderung

Wir sind Mitglied im Kooperationsverbund „Förderung besonderer Begabungen“ mit dem Gymnasium Melle und vier weiteren Grundschulen in und um Melle. Weiterführende Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt "Fördern und Fordern“ (Forderunterricht).

Beschwerden

Beschwerden sollten grundsätzlich zunächst der betroffenen Person vorgetragen werden. Können Unstimmigkeiten nicht ausgeräumt werden, wird die Schulleitung hinzugezogen.

Betreuung

Siehe Menüpunkt „Die Schule“ (Schultag und Verlässliche Grundschule)

Beurlaubung

Die Beurlaubung eines Kindes für einzelne Stunden oder einen einzelnen Tag ist schriftlich beim Klassenlehrer zu beantragen. Eine Beurlaubung direkt vor bzw. nach Ferien ist grundsätzlich nicht möglich. Beachten Sie bitte die Ferienzeiten bei Ihrer Urlaubsplanung. Ausnahmeanträge dazu müssen bis spätestens eine Woche vor Ferienbeginn schriftlich bei der Schulleitung vorliegen.

Anträge auf Unterrichtsbefreiung wegen einer durch die jeweilige Krankenkasse genehmigten „Mutter-Kind-Kur“ werden von der Schulleitung nur genehmigt, wenn die Kur mindestens zur Hälfte in die Ferien fällt.

Brückenjahr

Siehe Menüpunkt „Die Schule“ (Brückenjahr)

Computer und Activeboards

Wir bemühen uns, die Kinder an den Umgang mit dem Computer heranzuführen. Zehn Klassen- und Fachräume sind mit Activeboards (digitale Tafeln mit Internetzugang) ausgestattet und können als Ergänzung zum Unterricht genutzt werden. Zudem können in unserem Computerraum Übungen und Internetrecherchen für den Unterricht nach Anleitung durchgeführt werden. Wenn möglich bieten wir im Rahmen der Arbeitsgemeinschaften auch Computerkurse an.

Entschuldigung

Bitte beachten Sie folgende Vorgehensweise, wenn Ihr Kind nicht zur Schule kommen kann:

·         Sollte Ihr Kind fehlen, ist die Schule am ersten Fehltag (und ggf. an jedem weiteren Fehltag) vor dem Unterricht bis 7.45 Uhr darüber zu informieren (telefonisch, schriftlich, per Mail).

·         Eine schriftliche Entschuldigung muss bis spätestens 3 Schultage nach Wiederaufnahme des Schulbesuchs beim Klassenlehrer vorliegen.

·         Bei Nichtbeachtung dieser Regelung gelten die Fehlzeiten als unentschuldigt. Sollten sich mehrere unentschuldigte Fehltage angesammelt haben, ist die Schule verpflichtet, diese dem Schulamt zu melden.

·         Bitte sorgen Sie dafür, dass der versäumte Unterrichtsinhalt nachgeholt wird.

Fahrrad fahren

Wir raten dringend an, dass die Kinder erst nach der Fahrradprüfung im vierten Schuljahr mit dem Fahrrad zur Schule kommen. Letztlich entscheiden allerdings Sie als Eltern, ob und wann Sie es verantworten können, Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommen zu lassen.

Fahrradprüfung

In jedem Schuljahr absolvieren die Kinder der vierten Klasse eine Fahrradprüfung. Neben einer theoretischen Unterweisung der wichtigsten Verkehrsregeln müssen die Kinder nach entsprechender Vorbereitung allein auf einer vorgegebenen Strecke durch den Ort fahren. Dabei wird an verschiedenen Stationen ihre Sicherheit im Straßenverkehr überprüft.

Ferien

Siehe Kalender

Forum:

Wochenstart und

Präsentation

Um den Zusammenhalt und das Miteinander nicht nur in der Klassengemeinschaft sondern auch als Schulgemeinschaft zu fördern, beginnen wir die Woche gemeinsam: Alle Schüler und Lehrer treffen sich montags zu Beginn der ersten Stunde im Forum. Wir begrüßen uns, singen miteinander und besprechen besondere Vorhaben der Woche, z.B. Ausflüge oder Projekttage. Jede Klasse ist für eine bestimmte Zeit für die Gestaltung zuständig.

 

Zweimal pro Halbjahr finden Präsentationen im Forum statt. Die Schüler zeigen dann, was sie im Unterricht erarbeitet und gelernt haben. Eltern sind hierzu ganz herzlich eingeladen!

Förderverein

Eine wichtige Einrichtung ist unser Förderverein. Durch Aktionen und Spenden trägt er zu unserem aktiven Schulleben bei.

Nähere Informationen zum Förderverein erhalten Sie unter dem Menüpunkt "Förderverein".

Frühstück

In der Regel wird vor der ersten großen Pause gemeinsam in der Klasse gefrühstückt. Bitte geben Sie Ihrem Kind ein gesundes Frühstück mit in die Schule. Zur Müllvermeidung ist es sinnvoll, Butterbrotdosen und Trinkflaschen zu verwenden.

„Gesunde Ernährung/Gesundes Frühstück“ ist natürlich auch ein Thema im Sachunterricht und im Präventionsprojekt „Klasse 2000“ (siehe Menüpunkt "Fördern und Fordern“ – Klasse 2000).

Fundsachen

Fundsachen können beim Hausmeister Herrn Flitner abgegeben werden. Außerdem befindet sich eine Kiste mit Fundsachen im Eingangsbereich der Schule.

Getränke

Ihre Kinder haben die Möglichkeit, für die Frühstückspause monatsweise Getränke zu bestellen. Das Geld wird durch die Klassenlehrer eingesammelt.

Hausaufgaben

Von Montag bis Donnerstag bekommt Ihr Kind Hausaufgaben auf. Sie bestehen in der Regel aus Lesen, Schreiben und Rechnen und gegebenenfalls aus Aufgaben im Fach Sachunterricht oder Englisch. Auch freitags kann es Hausaufgaben geben, wenn die nächste Stunde nicht direkt am darauffolgenden Montag liegt.

Bitte kontrollieren Sie die Hausaufgaben Ihres Kindes täglich auf Vollständigkeit.

Klassenarbeiten

In der ersten und zweiten Jahrgangsstufe werden keine Klassenarbeiten geschrieben. Kurze Lernkontrollen dienen der individuellen Dokumentation der Lernentwicklung und werden nicht benotet.

Im dritten und vierten Schuljahr werden Arbeiten geschrieben, die zensiert werden. Die Anzahl variiert von Fach zu Fach und ist von den jeweiligen Fachkonferenzen festgelegt worden. Außerdem können schriftliche Lern(ziel)kontrollen einen Überblick über den individuellen Lernstand der Kinder geben. Klassenarbeiten werden rechtzeitig vorher angekündigt.

Krankheiten/Läuse

Bitte informieren Sie die Schule umgehend über ansteckende Krankheiten (z.B. Windpocken, Röteln, Mumps, usw.), Allergien und Kopfläuse.

Schicken Sie Ihr Kind erst dann wieder zur Schule, wenn es sich erholt hat und ansteckungsfrei ist. Kranke oder halbkranke Kinder können nicht lernen!

 

Sollten Sie feststellen, dass Ihr Kind von Läusen befallen ist, dann verständigen Sie bitte sofort die Schule/ Klassenlehrkraft! Falsche Scham ist in diesem Fall fehl am Platz! Ihr Kind darf in der Zeit des akuten Befalls die Schule nicht besuchen. Ihr Hausarzt oder die Apotheke geben Ihnen gute Bekämpfungshinweise. Alle Eltern der Klasse werden mit einem Schreiben darüber informiert, dass es in der Klasse Läuse gibt. Gleichzeitig bitten wir die Eltern darum, umgehend die Kopfhaare des eigenen Kindes zu untersuchen. Dadurch wollen wir erreichen, dass eine Ausbreitung des Kopflausbefalls auf andere Kinder möglichst sofort unterbunden wird.

Offene Ganztagsschule

Siehe Menüpunkt „Die Schule“ (Schultag und Offene Ganztagsschule)

Ordnung / Regeln

Ordnung gehört zu unserem Schulalltag dazu. Wer Kindern keine Grenzen aufzeigt, sie nicht an die Einhaltung von Regeln gewöhnt, gibt ihnen keinen verlässlichen Ordnungsrahmen.

 

Jede Gemeinschaft funktioniert nur, wenn die aufgestellten Regeln eingehalten werden. Unsere Schulordnung ist für alle bindend und wird regelmäßig in den Klassen besprochen. Zudem werden in den einzelnen Klassen am Anfang eines jeden Schuljahres Regeln besprochen, die innerhalb der Klasse bzw. des Klassenraumes gelten. Bei Überschreitungen von Regeln müssen die Kinder mit Konsequenzen rechnen. Diese sollten möglichst einen Bezug zum Fehlverhalten haben.

Pausen / Regenpause und Pausenhelfer

In den großen Pausen gehen alle Schüler auf den Schulhof. Das Aufhalten im Gebäude ist nur nach Absprache mit der Lehrkraft gestattet.

 

Bei Regenpausen bleiben die Schüler in ihrem Klassenraum und beschäftigen sich dort. Der Beginn einer Regenpause wird durch ein vereinbartes Klingelzeichen angekündigt.

Die Aufsicht sorgt dafür, dass diese Regelungen eingehalten werden.

 

Die Kinder der dritten und vierten Klassen übernehmen die Aufgabe der Pausenhelfer, d.h., dass sie sich in den großen Pausen in den Türbereichen aufhalten und dafür sorgen, dass

·         Schüler während der Pausen nicht dauernd ins Gebäude hinein/hinaus gehen,

·         bei Bedarf (z.B. bei einer Verletzung) der Schüler oder auch ein Besucher zum Lehrerzimmer begleitet wird,

·         bei Bedarf die Pausenaufsicht informiert wird.

Präsentation

Siehe Stichwort „Forum“

Schultasche

Bitte helfen Sie Ihrem Kind, in der Schultasche Ordnung zu halten. Dazu gehört die Ordnung im Etui (Vollständigkeit der Arbeitsutensilien, angespitzte Stifte, ordentliches Einräumen, ...) und das Packen der Tasche für den nächsten Schultag. Wichtig ist auch, dass stets alle Arbeitsblätter in die entsprechenden Mappen eingeheftet sind. Bitte achten Sie darauf, dass alle Arbeitsmaterialien Ihres Kindes mit dem Namen und der Klasse versehen sind und Bücher und Hefte durch Umschläge geschützt werden.

Sekretariat

Die Öffnungszeiten/Erreichbarkeit des Sekretariats finden Sie auf der Homepage (linke Seite).

 

Wenn das Sekretariat nicht besetzt ist, können Sie unseren Anrufbeantworter nutzen oder uns per Mail kontaktieren.

 

Tel.: 05429/92 10 33

Mail: sekretariat@schule-welling.net

Sport- und Schwimmunterricht

Ihr Kind darf nur am Sportunterricht teilnehmen, wenn es über eine angemessene Sportkleidung verfügt.

Hierzu gehört ein T-Shirt, eine Sporthose und Turnschuhe mit einer hellen Sohle.

Bitte üben Sie mit Ihrem Kind, dass es sich selbstständig und zügig umziehen und eine Schleife binden kann.

Im vierten Schuljahr haben die Kinder Schwimmunterricht. Hierfür wird ein Badeanzug/eine Badehose, ein Handtuch, Duschgel/Shampoo, ggf. Badelatschen und eine Mütze benötigt.

Sollte Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht am Sportunterricht teilnehmen dürfen, teilen Sie dieses bitte schriftlich dem Sportlehrer mit.

Telefonnummern

Es ist sehr wichtig, dass die Schule über Notfalltelefonnummern verfügt, um Sie vor- und nachmittags jederzeit erreichen zu können.

Bitte teilen Sie der Schule Änderungen sofort mit.

Unterrichtszeiten

Siehe Menüpunkt „Die Schule“ (Schultag)

Verlässliche Grundschule

Siehe Stichwort „Betreuung“ und Menüpunkt „Die Schule“ (Schultag und Verlässliche Grundschule)

Wochenstart

Siehe Stichwort „Forum“

Zeugnisse

Die Kinder im 1. Schuljahr bekommen erst am Ende der

1. Klasse ein Zeugnis. Die Zeugnisse im 1. und 2. Schuljahr sind Berichtszeugnisse. Erst im 3. und 4. Schuljahr bekommt Ihr Kind Noten und damit verbunden ein Ziffernzeugnis.