Sekretariat - Öffnungszeiten:

 

Frau Järisch

ist zu folgenden Uhrzeiten erreichbar:

 

Montag: 8.30-12.30

Dienstag: 8.30-12.30

Mittwoch: 8.30-12.00

Donnerstag: 8.30-12.30

Freitag: ---

 

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder uns per E-Mail kontaktieren.

 

 

Speiseplan 11.12.-14.12.2017
Schule KW 50.pdf
Adobe Acrobat Dokument 251.9 KB
Speiseplan 18.12.-21.12.2017
Schule KW 51.pdf
Adobe Acrobat Dokument 263.5 KB
Infobroschüre Kooperationsverbund
KOV Infobroschüre 201516.pdf
Adobe Acrobat Dokument 188.6 KB

 

 

Begabtenförderung im Kooperationsverbund

Dem Gymnasium Melle wurde durch das Kultusministerium genehmigt, gemeinsam mit den Grundschulen Wellingholzhausen, Grönenbergschule, Schule im Engelgarten, Riemsloh und Buer einen Kooperationsverbund zur Begabtenförderung zu bilden.

Das Ziel der Zusammenarbeit ist, besonders begabte Schülerinnen und Schüler ihren Befähigungen entsprechend zusätzlich intensiv und differenziert von der Grundschule bis zum Abitur zu fördern.

     
     

Warum ist eine Begabtenförderung sinnvoll?

Seit einigen Jahren zeigt sich bei einzelnen Schülerinnen und Schülern, dass die Begabungen und Interessen (zum Teil sogar weit) über den Unterricht hinausgehen. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, dient die Einrichtung eines Fördersystems für besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler. Doch Fördermaßnahmen gelingen nur dann, wenn sie frühzeitig erkannt und individuell ausgerichtet werden. Im Rahmen unseres Förderverbundes ergibt sich die Möglichkeit, die betreffenden Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Schullaufbahn kontinuierlich durch besondere Förderung zu begleiten.

 

Wie wird eine besondere Begabung diagnostiziert?

Entscheidend für die Auswahl besonders begabter Schülerinnen und Schüler ist pädagogische Diagnostik. Ausgesprochen werden Empfehlungen für das Förderprogramm des Verbundes durch die Klassenkonferenz sowie auf Grundlage der Zeugnisse. Ausschlaggebend ist ein Notendurchschnitt von 2,0 und besser oder auffallend gute Leistungen in einzelnen Bereichen. Erst nach Gesprächen mit den Klassenlehrerinnen sowie dem Klassenkollegium wird der mögliche Förderkreis festgelegt. Die Eltern werden anschließend über die vorangegangenen Überlegungen informiert. Dabei wird ihnen in schriftlicher Form angeboten, ihre Kinder am Förderprogramm des Verbundes teilnehmen zu lassen. Über eine endgültige Teilnahme wird in Rücksprache mit den betreffenden Schülerinnen und Schülern entschieden.

 

Wie sieht unser Konzept aus?

Die langfristige und kontinuierliche Hinführung zu zusätzlichen Bildungsanstrengungen soll den Grundschülerinnen und Grundschülern den Übergang zwischen den Schulformen erleichtern sowie die Gymnasiasten bei der Vorbereitung auf die gymnasiale Oberstufe unterstützen. Die Grundidee des Konzeptes besteht darin, dass die Schülerinnen und Schüler die ihnen zugestandene Entscheidungsfreiheit im Hinblick auf ihre besonderen Begabungen sinnvoll und verantwortungsbewusst gebrauchen.

 

Aus diesem Grund wird den Schülerinnen und Schülern an unseren Schulen die Entscheidung, an Förderangeboten teilzunehmen, freigestellt. Darüber hinaus werden sie in die Planung und Gestaltung der Angebote mit einbezogen.

 

Wie sehen die Instrumente der Begabtenförderung aus?

Das Förderprogramm unseres Kooperationsverbundes beinhaltet eine Mischung schulinterner und schulexterner Maßnahmen, die durch die Schulen koordiniert werden. Angeboten werden spezielle Arbeitsgemeinschaften zur Begabtenförderung, sowohl an den einzelnen Grundschulen, als auch am Gymnasium. Darüber hinaus bestehen solche Angebote auch aus Arbeitsgemeinschaften, bei denen zum einen die Grundschulen untereinander und zum anderen die Grundschulen mit dem Gymnasium schulformübergreifend kooperieren. Hinzu kommt die Teilnahme an Wettbewerben, die das gesamte Spektrum von innerschulischen über regionale bis hin zu Bundeswettbewerben umfassen.

In regelmäßigen Abständen werden ausgesuchte Projekte des Förderprogramms von den Schülerinnen und Schülern an einem Präsentationsabend einem breiteren Publikum, insbesondere den Eltern der Beteiligten, vorgestellt.

 

Schuladressen und Ansprechpartner

siehe Infobroschüre

 

 

 

 Angebote im 1. Halbjahr 2017/18:

KOV-Angebote 1. Hj 201718.pdf
Adobe Acrobat Dokument 259.2 KB

 

 

 

KOV-Angebot an der GS Wellingholzhausen

„Englisch“

(Frau Meyer zu Himmern)

 

im 1. Halbjahr 2017/18

mittwochs, 15.00 – 17.15 Uhr, Raum E5

 

 

Termine:

  • 16.08.2017
  • 20.09.2017 - fällt aus!

Herbstferien

  • 18.10.2017
  • 22.11.2017
  • 13.12.2017

Weihnachtsferien

  • 10.01.2018